Herzlich Willkommen bei uns
Herzlich Willkommen bei uns

Kinderseite

Kinder von heute sind gesundheitsbewusste Erwachsene von morgen

 

Das Klassische Naturheilverfahren Sebastian Kneipps mit seinen fünf Elementen ist fester Bestandteil unseres Kitakonzeptes und ist ganzheitlich ausgerichtet.

Körper, Geist und Seele bilden zusammen das Fundament der gesundheitlichen Entwicklung.

Sebastian Kneipp berücksichtigte das in seiner Lehre vom naturgemäßen Leben und Heilen.

Natürliche Reize wie Sonne und Luft, Wärme und Kälte spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Wechsel von Bewegung und Ruhe.

 

Zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp haben wir uns tolle Aktionen für unsere Kinder überlegt.......

Lebensordnung

Gemeinsam was erleben, zu wissen dass andere für mich da sind ist ein Grundbedürfniss.

Geschichten zuhören und dabei Gemeinschaft erleben, gefällt Kindern besonders gut.

Wasser

Die Natur birgt ein großes Angebot an natürlichen Reizen: Sonne und Licht, Wärme und Kälte, Luft und Wind - wichtig für Abwehrkräfte und Immunsystem.

Das Element Wasser als Vermittler natürlicher Lebensreize steigert die Leistungsfähigkeit, regt die Abwehrkräfte an und verbessert das Körperbewusstsein.

Wir praktizieren in der Kita Wasseranwendungen wie z.B. Wechsel-Fuß- und Armbäder, Kalte Armbäder, Wassertreten, Güsse, Tau- und Schneelaufen und Vieles mehr.

Bewegung

Körperliche Aktivitäten verbessert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Dazu gehört auch das tägliche Spielen im Garten. Das Immunsystem wird gestärkt, die Verdauung und der Stoffwechsel angeregt sowie das Herz-Kreislaufsystem gekräftigt.

Regelmäßige Bewegung erhöht die Stresstoleranz und stärkt das Selbstwertgefühl.

Der Bewegungsdrang wird abegebaut und die gesamte Entwicklung gefördert.

Turnstunden, Spielen im Garten, Spaziergänge, Schlittenfahrten und vieles mehr bringt uns hier in der Kita in Bewegung.

Druckt die Laufkarte aus und macht euch auf den Weg in Wald !!!

Ihr habt bis zum 21.05.2021 für die Aktion von Kobold Karl Zeit!

Kräuter/Ernährung

Eine gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf die gesamte Entwicklung der Kinder aus. Zudem entwickeln die Kinder viele wichtige lebenspraktische Fähigkeiten bei der Zubereitung der Speisen. Sie erhalten dadurch Kenntnisse über Lebensmittel und deren Zubereitung.

Einmal wöchentlich gibt es deshalb unser "gesundes Frühstück". Außerdem gibt es bei uns täglich einen "magischen Obst- und Gemüseteller", der den Körper mit Vitaminen und Mineralien versorgt.

 

Wir lernen Heilpflanzen und ihre Wirkung für unseren Organismus kennen.

Wir bepflanzen unser Kräuterbeet mit unseren Kindern und benutzen diese Kräuter für das gesunde Frühstück oder zur Herstellung von Salben, Ölen, Tees und Düften. Auch bei Spielen, Märchen und Geschichten rund um das Thema Kräuter haben wir sehr viel Spaß.

Löwenzahngelee

Zutaten:

200 g Blüten vom Löwenzahn
1 Liter Wasser
1 m.-große Zitrone(n)
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Löwenzahnblüten sammeln und so viel wie möglich vom Grünen entfernen. Danach 200 g der gelben Blüten mit dem Wasser aufkochen lassen und 5 Minuten kochen. 24 Stunden ruhen lassen, danach durch ein Tuch gießen und gut ausdrücken.

Zu dem gewonnenen Saft den Saft der Zitrone und den Gelierzucker geben, unter Rühren aufkochen lassen und 4 Minuten kochen. Danach in ausgewaschene Gläser geben und sofort verschließen.

Dieses Gelee schmeckt sehr gut, auch Kinder essen es sehr gerne, obwohl sie erst sehr skeptisch sind.

Entspannungsgeschichte vom Frühling

 

Diese Geschichte können Mama und Papa ausdrucken und dir vorlesen.

Viel Spaß

entspannungsgeschichte frühling.pdf
PDF-Dokument [429.8 KB]

Taulaufen

Kneipp schreibt dem Taulaufen eine kräftigende Wirkung zu und empfiehlt es Jung und Alt. Es ist eine zweckmäßige Maßnahme bei Fuß Schwäche. Das Taulaufen wirkt ableitend bei Blutandrang zum Kopf

Technik
Nur mit warmen Füssen taulaufen. Am besten vom Bett aus mit bettwarmen Füssen durch das taufeuchte Gras laufen, bevor es die Sonne aufgewärmt hat.

Dauer

Beenden, wenn schneidender Schmerz eintritt. Auskühlung vermeiden. Die Dauer des Taulaufens richtet sich nach der Kälte des Bodens. Zum Aufwärmen wieder zurück ins Bett oder tüchtig marschieren. Bewegung nach dem Taulaufen verstärkt die Wirkung. Die Füße nicht abtrocknen, mit der Hand von Gras und Blättern reinigen und wärmende Fußbekleidung anziehen.
«Ich ermahne dringend, die Worte trockene Fußbekleidung wohl zu bemerken und niemals sich nach dieser Anwendung nasser, angefeuchteter Strümpfe zu bedienen. » Sebastian Kneipp

Wirkung

Kreislaufanregend, durchblutungsfördernd, venenkräftigend, Infekt vorbeugend und vegetativ stabilisierend, abhärtend.

Zu empfehlen
– zur Abhärtung
– bei vegetativer Dystonie, Kopfschmerzen, Migräne
– bei Krampfadern
– zur Kräftigung der Fuß Muskulatur, bei Fußschweiß
Nicht bei Nieren-Blasenleiden, Menstruation, Ischias, Frösteln

Taulaufen.pdf
PDF-Dokument [523.6 KB]

Informationen zu Corona finden Sie unter Aktuelles "Corona"